Die Eigentumswohnung


Diese Informationen sollen Ihnen einen Überblick geben über das Recht der Eigentumswohnung, d. h.

insbesondere die Gründe für die Schaffung von
  Sondereigentum (I),
die Wege zur Begründung grundbuchlichen
..Sondereigentums (II),
– die Gestaltung der Gemeinschaftsordnung (III),
– die Rechtsfigur des „Verbandes der
..Wohnungseigentümer“ (IV),

das Vorgehen bei Veränderungen innerhalb einer Eigentümergemeinschaft (V) und
– Besonderheiten bei der Veräußerung von Sondereigentum (VI)

darstellen und abschließend

– Besonderheiten im Zusammenhang mit vermieteten Eigentumswohnungen (VII)

behandeln. Dabei wird der juristische Begriff des „Sondereigentums“ verwendet, der sowohl das sogenannte „Wohnungseigentum“ (d. h. eine zu Wohnzwecken dienende, abgeschlossene Einheit, landläufig als „Eigentumswohnung“ bezeichnet) als auch das sogenannte „Teileigentum“ (eine zu gewerblichen Zwecken dienende, selbständige Eigentumseinheit) einschließt.

Die persönliche Beratung im Vorfeld der notariellen Gestaltung von Teilungserklärungen, Änderungen einer Teilungserklärung oder der Veräußerung von Sondereigentum kann durch diese Informationen nicht ersetzt, jedoch vorbereitet und erleichtert werden.

Gesetzliche Grundlage des „Eigentumswohnungsrechts“ ist das „Gesetz über das Wohnungseigentum“, welches im Folgenden kurz als „WEG“ zitiert wird.

Ich hoffe, Ihnen im Folgenden einen Überblick über Fragen rund um den „Verkauf und Kauf einer Eigentumswohnung“ geben zu können. Für ergänzende Erläuterungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Klaus Hackenbroich